XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Camping

zurück
© Bundesanstalt für Straßenwesen / Wikimedia Commons [gemeinfrei]

Schlafen in der Natur

Wer sich gern in der Natur aufhält und nicht viel Geld für ein Hotel ausgeben möchte, ist auf einem Campingplatz genau richtig. Diese besondere Form des Tourismus, bei dem sich der Schlafplatz in einem Zelt, Wohnmobil oder Wohnwagen befindet, kam bereits in den 1920er Jahren auf. Der in der Weimarer Republik eingeführte Urlaubsanspruch für Arbeitnehmer und der Aufschwung der „Goldenen Zwanziger“ führten zu einem Boom im Tourismusbereich. Vor allem an Wochenenden fuhren zahlreiche Familien weg und schliefen unter einfachsten Bedingungen in Zelten, um sich vom Alltag zu erholen. In den 1930er Jahren kam es zu einer ersten Weiterentwicklung des Campingurlaubs – der Wohnwagen wurde erfunden. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und dem Beginn des Wirtschaftswunders in den 1960er Jahren entstand eine eigene Industrie für diese ganz besondere Form des Urlaubs mit zahlreichen Weiterentwicklungen der Campingmöglichkeiten. Heute gibt es Wohnwagen in allen Varianten – vom einfachen Gefährt mit kleinen Pritschen bis hin zu Luxuswohnmobilen mit Küche, Badezimmer und technischer Ausstattung.
Auch auf Amrum besteht die Möglichkeit, einen naturnahen Campingurlaub zu planen. Dafür hat die Insel gleich zwei Campingplätze zu bieten, wovon sich einer auf FKK-Liebhaber spezialisiert hat.

Campingplatz Amrum
Inselstraße 125
25946 Wittdün auf Amrum
Tel.: 04682-2254


FKK-Zeltplatz Amrum
Inselstraße 127
25946 Wittdün auf Amrum
Tel.: 04682-2408