XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Gezeiten Amrum

Gezeitenkalender Amrum

Durch die Lage der Insel Amrum direkt in der Nordsee können Sie eine ausgiebige Wanderung über das Wattenmeer genießen. Beachten sollten Sie dafür allerdings die Gezeiten vor Amrum. Um eine Wattwanderung im Vorfeld zu planen und dabei nicht von den Amrum Gezeiten überrascht zu werden, sollten Sie einen Blick in den Gezeitenkalender Amrum Gezeitenkalender Amrumwerfen. Der Kalender informiert Sie über die Zeiten von Ebbe und Flut vor Amrum. Somit erfahren Sie, wann Hoch- und wann Niedrigwasser ist.

Generell ist es zu empfehlen, bereits etwa 2,5 Stunden vor dem Niedrigwasser loszugehen, um ausreichend Zeit zu haben, das Watt zu genießen. Durch Amrums Insellage gibt es eine Besonderheit bezüglich der Amrum Gezeiten. Das Wasser zieht sich nie so weit zurück, dass Sie einen weiten Weg hinaus wandern müssen, um eine Runde im kühlen Nass zu schwimmen. Auch bei Ebbe ist das Wasser somit ziemlich schnell erreicht, sodass Ihrem Badespaß nichts im Wege steht. Wer gut zu Fuß ist und Lust hat, das Watt richtig intensiv zu erleben und gleichzeitig einen kleinen Ausflug zu machen, der kann die etwa 8 Kilometer nach Föhr hinüber wandern.      

Schutzstation Wattenmeer auf Amrum

Die Schutzstation Wattenmeer auf Amrum informiert Sie über das Wattenmeer und die Gezeiten. Amrums Watt gehört zum Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, welcher insgesamt eine Größe von rund 4.430 Quadratkilometern erreicht. Die Schutzstation hat viele Tafeln und Schilder mit Informationen aufgestellt, die Sie während Ihres Urlaubs unterwegs entdecken können.

Der Naturschutz wird großgeschrieben, sodass die Station bemüht ist, die Besucher der Region über den Lebensraum Wattenmeer zu informieren und in ihnen ein Interesse am Schutz des gefährdeten Ökosystems zu wecken. Dafür werden zahlreiche Veranstaltungen organisiert. Dazu gehören Wattwanderungen und Ausstellungen. Damit auch Kinder schon von klein auf mit dem Wattenmeer in Berührung kommen, werden spezielle Events für Kinder oder die ganze Familie angeboten.     

Wattführungen rund um Amrum

Wir empfehlen Ihnen, eine Wattwanderung nicht alleine, sondern in Begleitung eines erfahrenen Wattführers zu unternehmen. Es gibt einige Gefahren des Wattenmeers, die von unerfahrenen Urlaubern unterschätzt werden. Dazu gehören das Eintreten der Flut, das Einsacken im Watt und das Durchlaufen von Prielen. Die Flut kann schneller eintreten, als Sie vielleicht glauben. Daher ist es ganz wichtig, dass Sie die Gezeiten Amrums im Auge behalten. Auch wenn das Watt an einigen Stellen schön matschig und weich ist, sollten Sie aufpassen, dass Sie nicht allzu sehr einsinken, da es sonst schwierig werden könnte, wieder hinaus zu kommen. Die Priele, die kleinen Flüssen ähneln, sehen auf den ersten Blick vielleicht ganz flach aus, aber dies kann täuschen. Einige von ihnen können ziemlich tief sein und eine Strömung haben.

Besonders auf der Strecke von Amrum nach Föhr hinüber sollten Sie genauestens über die Route informiert sein, da der direkte Weg mit seinem Schlickwatt viel zu gefährlich ist. Die ungefährliche Route, die über festes Sandwatt verläuft, erinnert an eine S-Form. Auch müssen Sie unterwegs zwei Priele überqueren, bei denen die Tiefe sogar bei Niedrigwasser bis zur Hüfte reichen kann. Ausgebildete Wattführer leiten Sie gerne durch das Watt und erklären Ihnen dabei die Eigenheiten des Naturraums. Sie erfahren etwas über die Bewohner des Watts wie Wattwürmer oder die Küstenvögel. Im Folgenden finden Sie einige Wattführer auf Amrum:

Andreas Herber
Tel.: 04682-2175

Dark Blome
Tel.: 0176-94471123

Rainhard Boyens
Tel.: 04682-1669