XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Bauwerke

Leuchttürme

Der Amrumer Leuchtturm ist sicherlich der bekannteste der Leuchttürme auf Amrum. Aber auch zwei weitere Leuchtfeuer können Sie auf der Insel bei Rad- und Wandertouren entdecken.

Amrumer Leuchtturm
Der Turm kann im Sommer von Montag bis Freitag besucht werden und auch im Winter bietet der Turm jeden Mittwoch einen herrlichen Ausblick.
Tanenwai 46A
25946 Nebel
200 m SüdWest


Leuchtturm in Nebel
In Nebel befindet sich ein weiterer Leuchtturm, den Sie auf einer Rad- oder Wandertour besichtigen können.

Leuchtturm in Norddorf
Der kleinste Leuchtturm von Amrum befindet sich in Norddorf.  

Windmühle© chpagenkopf / Panoramio [CC BY-ND 3.0]

Amrumer Windmühle

Die Windmühle in Nebel ist eine der wenigen noch voll funktionstüchtigen Mühlen aus historischer Zeit. Die Erdholländerwindmühle kann man nicht nur von außen besichtigen. Ein Verein bewahrte die Mühle und gestaltete sie zu einem Heimatmuseum um. Entdecken Sie die Geschichte dieses Zeitzeugen.

Amrumer Windmühle
Ualjaat 4
25946 Nebel
Tel.: 04682-872
  

© Lutz Fischer-Lamprecht / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]

Hafen Wittdün

Wittdün kommt mit seinem Hafen und Fähranlager eine besondere Bedeutung zu. Der kleine Ort ist das Tor der Insel und bringt täglich zahlreiche Urlauber auf die Insel. Das bunte Treiben am Hafen faszinierd so manchen Besucher. Entdecken Sie Krabbenkutter, Tonnenleger, Rettungsboot, Jollen und Yachten.

Hafen Wittdün
Inselstraße 14
25946 Wittdün
  

© Dirk Schmidt / Wikimedia Commons [CC BY-SA 1.0]

Hippie-Hütten

Wenn Sie einen Spaziergang auf dem Kniepsand unternehmen, sollten Sie die wundervoll bunten und fantasievollen Hippie-Hütten besuchen. Die aus Strandgut zusammen gestellten Bauwerke wurden zunächst von der Inselverwaltung abgerissen, doch mittlerweile verschönern Sie das Strandbild. Die farbenfrohen Bauten ergeben ein fröhliches Bild und sind schon von weitem gut zu erkennen. Die Hütten liegen etwa einen Kilometer nördlich des Strandzugangs von Nebel.