XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Alte Mühle und Heimatmuseum

Windmühle© chpagenkopf / Panoramio [CC BY-ND 3.0]

Amrumer Frühgeschichtsmuseum und Windmühle besichtigen

Wenn man das Örtchen Nebel durchquert, stößt man am südlichen Ortsrand auf eine alte Windmühle, die hier zwischen 1770 und 1771 aufgestellt wurde. Da sie sich auf der damals nur wenig bewachsenen Insel auf einer Erhebung befand, war sie von allen Ecken erkennbar und diente als Seezeichen für die Schifffahrt. Dies spielte vor allem in den ersten 100 Jahren eine große Rolle, da der Amrumer Leuchtturm erst nach seinem Bau 1875 die wichtige Orientierungs- und Navigationsfunktion für Schiffe einnehmen konnte.

Nachdem die Mühle einige Male den Besitzer gewechselt hatte, übernahm 1964 der „Verein zur Erhaltung der Amrumer Windmühle e.V.“ die Pflege des historischen Bauwerks. In den zugehörigen Lagerhallen, in denen in den aktiven Zeiten der Mühle Kornsäcke gelagert wurden, entstand nach Umbauten und Renovierungsarbeiten ein Museum, um die Mühle weiterhin unterhalten zu können. Seit der Eröffnung 1964 können sich Besucher sowohl über die Geschichte der Mühle als auch über die Natur und die Lebensweise auf Amrum informieren.

Eine Besonderheit der Amrumer Mühle ist die Möglichkeit, sich hier das Ja-Wort zu geben. Eine Voranmeldung beim örtlichen Standesamt ist dafür notwendig.

Adresse:
Ualjaat 4
25946 Nebel
Tel.: 04682-872